Versicherungspflichtig ist jede Person, die Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung oder einer privaten Krankenversicherung ist. Die Pflegepflichtversicherung bildet – neben der gesetzlichen Kranken-, Unfall-Renten- und Arbeitslosenversicherung – den jüngsten eigenständigen Zweig der Sozialversicherungen und somit deren „fünfte Säule“. Jede Krankenkasse und jede private Krankenversicherung ist verpflichtet, ihren Versicherten auch eine Pflegeversicherung anzubieten. Weil der Grundsatz gilt, dass die Pflegeversicherung der Krankenversicherung folgt, versichern gesetzlich Krankenversicherte das Pflegerisiko bei einer gesetzlichen Pflegekasse, während privat Krankenversicherte verpflichtet sind, das Pflegerisiko bei einem privaten Krankenversicherungsunternehmen abzusichern.

Die Leistungen der Pflegeversicherung werden nach „Stufen der Pflegebedürftigkeit“ gewährt. Bei professioneller ambulanter oder (teil-)stationärer Pflege werden die Kosten bis zu bestimmten Höchstbeträgen übernommen (inkl. Pflegehilfsmitteln, das Wohnumfeld verbessernder Maßnahmen sowie Leistungen ehrenamtlich Pflegender (Pflegegeld)). Die Pflegepflichtversicherung ist damit keine Vollversicherung. Um eine vollständige Absicherung zu erzielen, ist der Abschluss einer privaten Pflege-Zusatzversicherung notwendig. Bei Bedürftigkeit besteht Anspruch auf Hilfe zur Pflege als bedarfsorientierte ergänzende Sozialleistung.

 

Büro Berlin

Geschäftssitz / Hauptniederlassung
Otternweg 5
13465 Berlin

Tel.: +49 30 - 88 68 38 44
Fax: +49 30 - 88 55 41 55
kontakt@dmexx-invest.de

Büro Potsdam

Niederlassung Potsdam
Feuerbachstr. 37
14471 Potsdam

Tel.: +49 331 - 28 79 43 98
Fax: +49 30 - 88 55 41 55
kontakt@dmexx-invest.de

Büro Hennigsdorf

Niederlassung Hennigsdorf
Ruppiger Chaussee 19a
16761 Hennigsdorf

Tel.: +49 3302 - 866 00 79
Fax: +49 30 - 88 55 41 55
kontakt@dmexx-invest.de

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com